Historie

Thermo Sensor wird gegründet

Im Kleinen fing alles vor fast 30 Jahren an: In Troisdorf in der Nähe von Köln mietet der Inhaber und Gründer des Unternehmens Waldemar Dobslaff eine kleine Halle und beginnt dort zusammen mit zwei Mitarbeitern die ersten Temperatursensoren zu entwickeln und zu vertreiben.

Um die Genauigkeit der Sensoren zu überprüfen, wird bereits in den ersten Gründungsjahren ein betriebseignes Kalibrierlabor eröffnet. Der Erfolg bestätigt den Ehrgeiz und das Engagement des Gründers; nach nur vier Jahren reicht der Platz in der kleinen Halle nicht mehr aus.

Erste Expansion bereits nach vier Jahren

1998 erfolgt die erste Standortverlegung von Troisdorf nach Bönen. Die neue Produktionsstätte verfügt über eine für damalige Verhältnisse beachtliche Fertigungsfläche. Kurze Zeit später wird die erste CNC-Maschine sowie eine Spritzgussmaschine angeschafft.

Der stetig wachsende Maschinenpark und die steigende Anzahl der Mitarbeiter führt dazu, dass sich die Firma im Jahre 2001 um weitere 1500 m² vergrößert. 2008 steigt die Tochter des Inhabers, Birthe Dobslaff nach abgeschlossenem Studium zur Betriebswirtin als Prokuristin in das Familienunternehmen mit ein.

Der neue Standort in Werne

Im Januar 2018 zieht das Unternehmen Thermo Sensor mit seinen inzwischen 200 Mitarbeitern in das neue, moderne Gebäude in Werne ein. Der neue Standort im Industriegebiet Wahrbrink West mit beträchtlichem Erweiterungspotenzial erstreckt sich auf einem 43.000 Quadratmeter großen Eckgrundstück mit Blick ins Grüne.

Mit 6000 m² Produktionsfläche sowie 2000 m² Bürofläche, inklusive Restaurant und Sozialräume schafft der Inhaber Waldemar Dobslaff die Voraussetzungen für weiteres Wachstum.

Zurück